Ein Büschel Grünalgen im Aquarium

2. Mai 2006, 02:04

Nicht immer sind Grünalgen so schlecht wie ihr Ruf – in Aquarien, in denen ansonsten keine oder kaum Pflanzen vorhanden sind, stellen die Algen eine gesunde Zusatzkost für nahezu alle Fischarten dar. Hauptsache, es grünt irgendetwas im Aquarium. Den Fischen ist es einerlei, ob sie sich in Grünalgenpolstern verstecken oder zwischen Wasserpflanzen. Nur bei langfädigen Arten, die gespinstartig Pflanzen und Dekoration vernetzen, ist Vorsicht geboten – kleine Fische können darin hängen bleiben und verenden.
Cladophora sp. im Aquarium
Die unbestimmte Cladophora-Grünalge im Aquarium. Das dekorative Büschel ist an einem Aquariumkiesel festgewachsen, die Strömung im Aquarium verstärkt das dynamische Bild eines lebenskräftigen und photosynthetisch hochaktiven Kleinstlebensraumes.

Grünalgen produzieren mit allen grünen Zellteilen sehr viel Sauerstoff und können so dazu beitragen, ein ‘verfahrenes’ Aquarium zumindest biologisch stabil zu halten. Man liest des öfteren, dass Grünalgen Zeiger guter Wasserqualität seien – ein schwacher Trost für den Aquarianer, den es betrifft.

Mehr ...

Dein Kommentar [1]