Das Süsswasseraquarium im Meerwasserlook

2. Januar 2007, 23:18

Angeregt durch einen sehr lesenswerten Beitrag in der Aquariumzeitschrift ‘Amazonas’ vom Dezember 2006, in dem mithilfe bestimmter Moose und Algen der Versuch unternommen wurde, ein Süßwasseraquarium meerwasserähnlich aussehen zu lassen, habe ich letzte Woche einen ähnlichen Versuch in einem 45 Liter Aquarium unternommen.
Damit die ganze Gestaltung, die noch relativ unbekannt ist, noch eine kleine veröffentlichungswürdige Neuerung erfährt, erfolgt der Versuch also – einem anderen Trend folgend – im Nano-Stil. Nun denn… jeder Topf braucht einen Deckel ;-)

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden - Übersicht
Dieses Bild vergrößern (1.024×768 px, 223 KB) Link
Eine Woche nach dem Bepflanzen der Steine…

Das Becken mit dem Format 60×30x25 cm wird vorläufig mit zwei Leuchtstoffröhren von Arcadia (2×25 W) beleuchtet. Gefiltert wird mit einem Eheim 2006 Innenfilter, die CO2-Düngung besorgt eine Bio-CO2-Düngung von JBL. Das Becken ist mit einer Deckscheibe abgedeckt und ungeheizt. Gedüngt wird wöchentlich mit sera florena, ein 50 %-iger Teilwasserwechsel ist vorgesehen.

Als gestalterisches Element wurde an Gestein verwendet:

Vorgesehene Bepflanzung:

Das Aquarium wurde am 23.12.2006 befüllt. Das Bepflanzen der Lavasteine mit insgesamt drei Insektenbechern voll losem, schwimmendem Süßwassertang (eigentlich ein Moosgewächs) erfolgte mit angespitzter Pipette und Pinzette und war eine langwierige, mühsame Prozedur. Die Sprosse wurden einzeln oder in Büscheln vorsichtig in die Löcher gesteckt und werden dort anwurzeln.

Vorgabe:
Durch die Verwendung bestimmter Pflanzen und Gesteine bzw. Dekorationsmaterialien soll der Eindruck eines Meerwasseraquariums vermittelt werden. In Ermangelung von Blumentieren soll Utricularia graminifolia (Wasserpflanzengärtnerei Tropica) als fleischfressende Pflanze für den nötigen ‘Kitzel’ sorgen. Trugkölbchen und Najas können mit ihren sternförmigen Blattspreiten an Seesterne erinnern, Myriophyllum an Weichkorallen. Die Gitterpflanze hat ohnedies mit ihrer eigentümlichen Blattform einen Fixplatz in diesem Aquarium, wenngleich mir die angetriebene Knolle gleich die vorhandenen alten Blätter schwarzfleckig werden ließ – ein Hinweis auf zu hohe Temperaturen. Jedenfalls beobachte ich deren Entwicklung weiter und kann mich ggf. – Vorbild Natur – auf eine Korallenbleichung (Coral bleeching) ausreden :-)

Tierbesatz:
Geplant ist ein Besatz mit Schnecken und Garnelen. An Fischen würden sich bestimmt Zwergbärblinge (Boraras brigittae) und einige Dornaugen (Pangio kuhlii sumatranus) sehr gut machen, aber daran ist in nächster Zeit noch nicht zu denken.

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden
Dieses Bild vergrößern (1.024×768 px, 286 KB) Link

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden - Gitterpflanze

Meerwasseraquarium im Süsswasser nachbilden - Süsswassertang

Viel Spaß mit den Bildern und beim Nachbauen! Ich werde ggf. weiter berichten.




Kommentar

  1. Viel Arbeit. :) Aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.


    Aquarium Webcam    16. März 2009, 14:19    #
  2. Wirklich raffiniert, Hut ab! Aber ich muss zugeben, so ganz ohne Fische würde es mir auf Dauer etwas einseitig werden.
    VG,
    Greg


    Greg    17. Dezember 2010, 16:20    #
  3. Sieht auf jeden Fall interessant aus, aber mit ein zwei Fischen wäre es noch toller :-)


    David    7. Februar 2011, 14:50    #
  4. Ich kann meinen vorgehenden Schreibern nur beipflichten, sehr schöne Arbeit, perfekt gelungen. Nachahmenswert in jeder Hinsicht, bezüglich der “Langeweile”, liegt es im Auge des Betrachters. Es gibt nur langweilige Menschen. Meine Empfehlung zu einer Fischart, Feenbuntbarsche. Sehen aus wie Korallenfische, passend zum Meereslook. Danke für die Anregung. LG Mathias


    Matze    1. März 2011, 22:48    #
  5. Echt hübsch, habe mir auch schon oft Gedanken darüber gemacht, wie ich ein “Meerwasseraquarium” mit Süsswasser gestalten könnte (mit Meerwasseraquarien habe ich keine Erfahrung, ausserdem ist die Anschaffung sehr teuer). Dabei bin auf ähnliche Komponenten gekommen (Grotten-Puzzle Keramik, JavaMoos, Süsswassertang, etc). Gut reinpassen würde vielleicht noch Asplenium cf. normale.

    Zu den Vorpostern: Ein besetzen dieses Aquariums mit Fischen wäre (zumindest bei uns in Österreich) gesetzlich verboten, da dieses Becken zu klein ist um Fische darin zu halten. Wirbellose wären erlaubt und würde auch gut reinpassen, zB Caridina dennerli könnte ich mir da (rein optisch) sehr gut vorstellen.


    Gerhard    11. November 2013, 10:51    #
  6. Hui, sieht auf jeden Fall nach ner Menge Arbeit aus :D Wenn dann die Fische drin sind wird es einfach nur schön!


    Klaus    27. September 2016, 14:31    #
  7. Hallo, der Artikel ist zwar schon ein wenig älter, aber immer noch sehr faszinierend, vor allem die Fotos! Schöne Grüße!


    Michael    30. November 2016, 17:28    #
  8. Die Fotos sind wirklich sehr schön! Mein Sohn war sehr begeistert, sodass er wieder sein altes Mikroskop aus dem Keller geholt hat. Liebe Grüße David


    David    29. Dezember 2016, 14:25    #