Silberhai erstickt an einem Guppy

7. Mai 2006, 19:41

Wie in der Überschrift schon ausgeführt: auch das ist möglich. Wenn auch auf Umwegen.
In diesem Fall hat sich der Silberhai (Arius seemani) als bekannter Räuber mit seinem ‘Lebendfutter’ einfach übernommen, der Bissen blieb ihm sprichwörtlich im Halse stecken.

Das Tier konnte leider nicht mehr gerettet und nur noch tot geborgen werden. Der Zwischenfall wurde auch nicht durch ‘Lebenfütterung’ provoziert – im Gegenteil – im selben Aquarium wurden bis zu diesen Zeitpunkt beide Arten vergesellschaftet und die Silberhaie sorgten für eine ‘Bestandesregulierung’ unter den zahlreichen Jungtieren des Guppys (Millionenfisch).
Eine Aquarianerin, der der Wels gehörte, hat den Silberhai in Formalin konserviert und mir die Möglichkeit gegeben, mir davon ein Bild zu machen.

Silberhai an einem Guppy erstickt in Formalin konserviert

Und ich habe nun die Möglichkeit, euch diesen ungewöhnlichen Anblick nicht zu ersparen ;-)




Kommentar

  1. Mein Polypterus E. ist auch schon mal fast an einem Erpetoichthys C. erstickt, ging dank rechtzeitigem Entdecken und meiner Hilfe gottseidank halbwegs gut aus :) – Für meinen Polypterus!


    Kathrin    18. Juni 2012, 09:31    #